Fussbodenpflege:

 

Grundsätzlich muss zwischen lackierten (versiegelten), geölten oder gewachsten Oberflächen von

Parkettböden unterschieden werden, um die richtige Pflege darauf abzustimmen.

Wichtig ist, dass alltägliche Verschmutzungen behutsam und mit einem Reinigungsmittel entfernt werden.

Mikrofaser, Dampfreiniger oder Allzweckreiniger sind für die Parkettreinigung ungeeignet. Sie verkürzen

die Lebensdauer des Parkettes, machen ihn stumpf und unansehnlich. Verwenden sie stattdessen

spezielle Parkettreinigungsmittel (z.B. von Dr. Schutz), einen sanften Wischmopp und beachten Sie

stets die Pflegeanweisung auf dem Reinigungsmittel.

 

Reinigung und Pflege Parkett:

Wohnfertig versiegeltes Parkett zählt zu den pflegeleichtesten Böden. Um die Schönheit zu bewahren,

genügt es, die folgenden Tipps zu beachten:

Zum Reinigen der Parkettböden reicht der gelegentliche Einsatz von Mopp, Haarbesen oder Staubsager.

Nebelfeuchtes Wischen ist nur hin und wieder nötig. Vermeiden sie auf jeden Fall tropfnasses Wischen.

Bekommt das Parkett zu viel Wasser ab, wird die Oberfläche auf Dauer beschädigt. Enstehende Schäden

wie eine silbergraue oder raue Parkettoberfläche können dann nur noch aufwendig abgeschliffen werden

und sind kein Reklamationsgrund.

Die sogenannte Erstpflege vermindert das Eindringen von Feuchtigkeit und ist insbesondere in den

Bereichen Küche und Flur von Vorteil. Sie sollte nach dem Verlegen erfolgen. Zur späteren Pflege nehmen

sie einfach alle paar Wochen ein spezielles Parkettpflegemittel ins Wischwasser. Mit Filzgleitern unter

Stuhl- und Tischbeinen tragen sie zum Schutz und Schonung der Oberfläche bei.

Während der Heizperiode tun sie sich und ihrem Parkett etwas Gutes, wenn sie mit einem Luftbefeuchter

für angenehme Luftfeuchtigkeit sorgen. Das vermeidet die Austrockung der Hölzer und kann einen Beitrag

zu ihrer Gesundheit leisten.

 

Reinigung und Pflege Laminat:

Laminat wird mit einem Mopp, Haarbesen, Staubsauger oder auch mit einem fest ausgewrungenem

Wischtuch (nebelfeucht) gereinigt. Eventuell vorhandene Gummistriche durch Schuhsohlen oder Fettflecke

können mit einem Grundreiniger mühelos entfernt werden.

Zum Schutz der Oberfläche ist eine Pflege notwendig. Die Häufigkeit der Pflege erfolgt, je nach

Beanspruchung des Bodens, mit einem Laminatpflegemittel (z.B. von Dr. Schutz) im Wischwasser.

Bitte achten sie auch hier auf einen nebelfeuchten Lappen und tragen sie das Pflegemittel durch einfaches

Wischen auf den gereinigten Boden auf. Durch nachträgliches leichtes Nachpolieren erreichen sie

einen gleichmäßigen Glanz ihres Bodens.

 

 

 

 

 

 


 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok